Sonntag, 1. Juni 2014

Sonntagsfreude

Nach einer Idee von Kreativberg


Meine Sonntagsfreude gilt heute ganz und gar meinem Garten.
Denn auch wenn mich das Nesthäkchen von jeglicher Gartenarbeit abhält und nur ab und an der Rasen gemäht wird (sagte ich Rasen? Ich meinte die Wildkräuterwiese ähäm...), blüht und gedeiht hier alles wunderbar.
Etwas außer Rand und Band und überschwänglich, aber wunderschön!
Und Löwenzahngelb passt wunderbar zu Vergißmeinnichtblau.

Unser Garten wurde noch immer nicht nach unseren Vorstellungen gestaltet, auch hier herrscht noch immer Baustelle, aber es lässt sich prima darin versinken und auf der Terrasse Kuchen essen.
Also. Was will man mehr?


4 Kommentare:

  1. Stimmt, mehr braucht es eigentlich nicht. Auch wenn ich verstehe, dass man eigenes in den Garten bringen möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das ist ja gerade das schöne am eigenen Garten. Das pflanzen und eigene Ideen verwirklichen. Aber eben nicht dieses Jahr. Heuer haben wir den Garten zum darin sitzen und staunen, was da auch ohne unser zutun alles wächst und gedeiht!

      Löschen
  2. oh, ja, garten und natur tun auch ohne sich darin zu bewegen gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...wenn man Kuchen hat und ein gutes Buch oder nette Gäste...und auch einfach nur so, gell?

      Löschen