Sonntag, 16. November 2014

Sonntagsfreude

Nach einer Idee von Kreativberg

Heute und gestern war an unserer Waldorfschule der alljährliche Martinibasar. 
Es war das erste Jahr, an dem wir als Schuleltern nicht gar so viel helfen mussten. 
So sind der Künstler und ich, das Nesthäkchen im Tragesäckchen  Hand in Hand über den Basar geschlendert. 
Wir haben bei unserem kleineren Großen, dessen Klasse für das Restaurant zuständig war, lecker gegessen. (Pilragout und Wildschweingulasch mit Semmelknödel, Rapunzel- und Bulgursalat, sooo lecker, jummi). 
Danach haben wir schöne Wollunterwäsche fürs Nesthäkchen gekauft, in Büchern geschmöckert, viele nette Menschen getroffen. Die Mausefallen des Großen bestaunt, die mit Bewegungsmelder funktionieren und die lieben Mäuschen am Leben lassen. 
Zum Schluss holten wir uns noch leckeren Kuchen im Cafe, welches von der Klasse des Töchterchens ausgerichtet wurde. 
Es war en schöner Tag, welchen ich sehr genossen habe, auch wenn er etwas aufregend begann. Denn der Bus wollte nicht anspringen, braucht wohl eine neue Batterie. 
Das ausgerechnet, wenn der kleine Große zum Dienst muss und der gebackene Kuchen unbedingt pünktlich abgeliefert sein will. 
Aber ruhig Blut, Frau öm, wir haben doch ein Wohnmobil...so sind wir eben mit diesem zur Waldorfschule gefahren;)


1 Kommentar:

  1. Schön! Hab ja schon auf IG deine Bildwr bewundert. Ich finde es toll, dass eure Kinder diese Schule besuchen können (obwohl wir mit unserer MSK eh ein Wahnsinns Glück Haben) Wir waren im Vorjahr zum allersersten mal am adventbazar der Wiener Waldorffschule, das war so schön dort. Als Schule kam sie für uns für den Schnecki nicht in Frage, weil sie mit täglich 2Stunden Fahrzeit verbinden gewesen wäre. Finanziell wärs natürlich auch ein harter Brocken gewesen, aber mit ein paar Einschränkungen wär's schon irgendwie gegangen. Ich fand die Stimmung unheimlich schön dort, die Kinder und Jugendlichen irrsinnig nett und blitzg'scheit. Das alte Palais, in dem die Schule untergebracht ist, ist wunderschön. Der Schnecki durfte dort mit einer Lehrerin am Spinnrad Wolle spinnen. Ich hab darüber auch einen Post geschrieben. Ich freu mich schon sehr auf den heurigen Adventmarkt. Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen